Auswandern: Bürokratie Teil 2 – Was ist in Deutschland zu tun?

Ein leicht verrücktes Haus in Manavgat

Die Zeit rennt und plötzlich ist es nur noch eine Woche bis ich nach Deutschland reise um dort meine Wohnung aufzulösen, eine Menge von Ämtergängen zu erledigen und dann endlich im April wieder hier in Side zu Hause anzukommen, dann ganz und gar ausgewandert.

Ich hoffe, es ergeht mir bei all den Ämtergängen nicht wie Asterix und Obelix im „Haus, das Verrückte macht„.

Ich dachte, ich teile hier mal meine „To do“-Liste von Dingen die erledigt werden müssen (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

  • Gehört nicht zu den Ämtergängen, muss aber erledigt werden: Wohnung räumen, Renovierung mit dem Hauswart besprechen und entweder selbst erledigen oder machen lassen
  • Für nicht verkaufte oder verschenkte Möbel den Sperrmüll bestellen, oder schauen wohin man die spenden kann (meine Sachen sind alle noch nicht alt)
  • Strom und Wasser ablesen und Schlussstände bei den Versorgern melden (gekündigt hab ich schon)
  • Abmeldung beim Einwohnermeldeamt (ist bei Umzug ins Ausland erforderlich, außerdem braucht man u.U. die Abmeldebescheinigung später mal beim Konsulat, bei der Krankenversicherung oder anderen Behörden im Ausland)
  • Rundfunkbeitrag abmelden
  • Steuererklärung für 2018 erledigen und abschicken. Ich hab nachgefragt, für 2019 ist dann auch noch das Bremer Finanzamt zuständig und danach dann für Auswanderer das Finanzamt Neubrandenburg. Vielleicht befreit man mich aber auch davon, zukünftig eine Steuererklärung abgeben zu müssen.
  • Zur Rentenversicherung gehen und mitteilen, dass ich jetzt wie angekündigt ins Ausland ziehe. Da ich weiterhin meine Rente auf mein deutsches Konto erhalte und ich in Deutschland Steuern zahle, wird sich da nicht viel ändern. Man hat mir aber gesagt, dass es durch die Adressänderung in einem Monat eine Verzögerung bei der Zahlung geben kann. Ich habe den Umzug im Vorfeld mit der DRV besprochen, um keine unangenehmen Überraschungen zu erleben, aber bei mir bleibt alles wie gehabt.
  • Bei der Rentenversicherung für meine Betriebsrente muss ich auch Bescheid geben.
  • Bei der Krankenkasse vorsprechen und die neue Adresse im Ausland mitteilen und den „T/A 20“ Auslandskrankenschein beantragen. Das kann noch spannend werden – bis jetzt war ich mit dem „T/A 11“ bei der türkischen gesetzlichen Krankenkasse, der SGK, versichert, der höchstens immer ein halbes Jahr gültig ist. Meine Krankenkasse will aber, dass ich den „T/A 20“ nutze, wenn ich keinen deutschen Wohnsitz mehr habe. Da der dann langfristig gilt, ist mir das sehr recht. Nur sehe ich leider Probleme in der Türkei auf mich zukommen, denn beim letzten Mal hat man mir bei der SGK gesagt, ich müsste ein halbes Jahr ununterbrochen in der TR geweilt haben, damit der „T/A 20“ akzeptiert würde. Das passiert aber nie, da ich ja immer mal nach Deutschland reise, mindestens alle drei Monate bislang. Also kann es sein dass ich doch erstmal noch mit meiner Krankenkasse über den „T/A 11“ verhandeln muss. Die haben mir zugesichert, dass ich nicht ohne Versicherungsschutz sein würde, schließlich zahle ich Beiträge in Deutschland, also irgendwie muss das funktionieren. Anscheinend gibt es nach einer Umstellung unterschiedliche Auslegungen bei der deutschen und türkischen Krankenkasse. Ich bin froh, dass mein Mann bei mir ist, wenn ich im April wiederkomme und mir da helfen kann.
  • Für die Pflegeversicherung, kann ich eine Anwartschaft zum reduzierten Beitrag beantragen, das mache ich natürlich, man weiß ja nie.
  • Und apropos Krankenkasse: ich werde noch schnell beim Zahnarzt und der Gynäkologin und der Hausärztin alle Vorsorgeuntersuchungen machen lassen um den Bonus für dieses Jahr zu retten! Und mir bei meiner Fachärztin meine Arztbriefe mitgeben lassen, vielleicht brauche ich die ja mal.
  • Zu meiner Hausbank: auch da habe ich schon vorgefühlt, ob ich denn mein Konto behalten kann und sie haben zugestimmt, aber ich werde jetzt natürlich erstmal hingehen und die türkische Adresse hinterlegen und fragen, wie es denn zukünftig z.B. funktioniert, wenn ich neue Kreditkarten o.ä. brauche. Ich hab noch andere Banken, die aber nicht so eilig zu benachrichtigen sind, weil da keine regelmäßigen Zahlungen erfolgen, das drängt also nicht.
  • Zur  Führerscheinstelle. Ich will einen neuen Führerschein beantragen, da der alte noch auf meinen ehemaligen Ehenamen läuft und denke es ist vielleicht auch nützlich, einen internationalen Führerschein zu haben, also auch den beantragen.

Das ist die Liste, wie ich sie bis jetzt im Kopf habe, vielleicht hilft sie ja dem einen oder der anderen, die sich auch mit dem Gedanken an eine endgültige Auswanderung trägt. Oder Ihr wisst noch etwas, was ich nicht weiß und habt Tipps für mich und andere, dann schreibt es gerne in die Kommentare!

Ich hoffe, ich hänge am Ende nicht so herum:

Und bei all dem Gerenne werde ich mich ja auch noch von meiner Heimatstadt verabschieden und von vielen lieben Menschen, die ich jetzt noch seltener sehen werde. Alles hat seinen Preis. Ich bin trotzdem sehr glücklich über diese Entscheidung und will meine Zeit hier im schönen Side nutzen. Ob ich mal wieder nach Deutschland zurückkehre weiß ich noch nicht. Wenn meine Familie mich braucht, dann sicherlich. Ansonsten werde ich wohl hier heimisch werden, oft zu meinem Mann nach Kassel reisen (und er hoffentlich auch oft herkommen) und darauf warten, dass auch er in die Rente geht und wir dann unsere Zeit gemeinsam genießen können.

3 Gedanken zu “Auswandern: Bürokratie Teil 2 – Was ist in Deutschland zu tun?

  1. Guten Morgen Marion, ich habe verglichen und bin positiv überrascht, weil alles auch bei mir so geschehen wird oder ist….
    Ich lebe auch ab Mai in Side….bin dann Rentnerin….auch pendeln werde ich….
    Vllt sehen wir uns….wünsche dir alles gute…🍀…lg ulrike

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s