Bismillah

Ich distanziere mich in aller Form vom Terrorismus, egal in welcher Verkleidung dieser auftaucht: als Terror von irregeleiteten Muslimen, als Terror von Nationalisten, als Terror von Separatisten, als Terror von Ausländer- und Muslimhassern, als Terror irgendwelcher religiöser Couleur, als Staatsterror wohlhabender Länder gegen andere Staaten aus wirtschaftlichen oder Machtinteressen oder gar gegen die eigene Bevölkerung. Ich distanziere mich von unserer Bundesregierung und jeglichen Oppositionellen, die Terror gegen unterdrückte Menschen unterstützen, sei es verbal oder durch Waffenverkäufe und geheimdienstliche Unterstützung. Ich distanziere mich von einer Regierung, die den Eingriff in innere Angelegenheiten anderer Länder mittels Militäreinsatz und anderer unterstützerischer Maßnahmen fördert, unter dem Deckmantel angeblicher „Befreiung“ und die Kriege aus irgendeinem Grund außer zur Selbstverteidigung führt (und dazu gehört keine Selbstverteidigung am Hindukusch). Ich distanziere mich von einer Regierung die „bedingungslos“ ein Staatswesen unterstützt das ein rassistisches Regime ist und die ursprünglichen Bewohner seines Gebietes vertreibt, einsperrt, unterdrückt und ermordet und sich dabei weder von internationalen Resolutionen noch vom Völkerrecht bremsen lässt.

Und sollte ich irgendein Beispiel von Terror und Unterdrückung vergessen haben, schließe ich das hiermit in meine Distanzierung ein.